Jugendsportwoche „fit4life“ 2018

Fit4Life! Fit4Fun!

Unsere Jugendsportwoche erfreut sich schon seit einigen Jahren steigender Beliebtheit. Heuer fand sie zum ersten Mal in einer neuen Location statt: in der Friedrich-Sponsel-Halle und damit ganz nah beim CVJM-Haus. Ein Bericht von Hannah Möller-Nehring.

Am Montag ging es gleich mit voller Action los: Um uns in der rund dreißigköpfigen Gruppe kennenzulernen und auf die gemeinsame Woche einzustimmen, starteten wir mit Inselball, Fußball und Basketball. Ein großes Highlight für unsere Teilnehmer war der Ninja-Warrior-Parcours. Dafür räumten wir alle uns zur Verfügung stehenden Geräteräume der Halle aus und bauten mit den Geräten einen riesigen Parcours in der gesamten Turnhalle auf.

Jeden Tag gab es zeitgleich dreimal zwei Workshops. Am Tag also sechs Workshops, in denen die Jugendlichen die Chance haben, ihnen unbekannte Sportarten kennen zu lernen oder sich in ihren Lieblingssportarten auszutoben.

Dank weiterer Mitarbeiter und der Hilfe externer Profis konnten wir unseren Teilnehmern auch Einblicke in die Welt von Karate, American Football und Tanzen geben. Große Freude kam auf, als auch dieses Jahr wieder Marilena kam, um den Teilnehmern „Juggern“ beizubringen. Auch wenn diese Sportart auf Außenstehende ziemlich furchteinflößend wirken mag, macht sie super viel Spaß.

Für die seelische und geistige Fitness gab es einen Erste-Hilfe-Kurs. Eine Krankenkasse veranstaltete einen Koch-Workshop zu gesunder Ernährung. Impulse über wichtige Kompetenzen im Sport, für das Leben und die Gemeinschaft durften nicht fehlen.

Auch das Sportwochenteam selbst, das mit sechs Mitarbeitern dieses Jahr fast doppelt so groß wie im letzten Jahr war, setzte sich mit den unterschiedlichsten Sportarten auseinander. Ohne die Hilfe vieler hätte nichts geklappt. Unser herzlicher Dank gilt daher unseren Köchen, allen Profi-Sportlern und allen helfenden Mitarbeitern!