Schwitzen für Südamerika 2016

 2016_schwitzen_01Samstag, 8 Uhr, CVJM Stadtheim: Um die 30 Mitarbeiter haben auf das Ausschlafen an diesem Morgen verzichtet und stärken sich beim gemeinsamen Frühstück für den Tag. Das ist auch wichtig, denn an der Wand hängt schon die große Liste mit 25 Aufträgen, die abgearbeitet werden wollen. Für mindestens sechs Euro pro Stunde wird für den Partnerverein in Quito „geschwitzt“, wobei die Auftraggeber meist großzügig aufrunden!
2016_schwitzen_02Gegen 9 Uhr machen sich die Zweier- und Dreierteams auf den Weg, die meisten werden erst zum Mittagessen zurück sein und sich danach gleich auf den nächsten Auftrag stürzen, einige sogar noch einen Dritten übernehmen. Zu tun gibt es wie immer die verschiedensten Dinge: Neben viel Arbeit im Garten sind vierstündiges Fensterputzen, Garage aufräumen, Apfelernte, Bauschutt entsorgen bis hin zum Küche putzen mit dabei. Dabei wird der ein oder andere auch noch gut verköstigt und der Spaß bei der gemeinsamen Arbeit kommt auch nicht zu kurz!
Am späten Nachmittag heißt es dann Feierabend und das Ergebnis der Aktion steht fest: Rund 1400€ wurden erarbeitet und helfen dem ACJ Quito bei seiner wichtigen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien.

Vielen Dank an die vielen fleißigen Mitarbeiter, Fahrer, Köche und natürlich die großzügigen Auftraggeber! Und hoffentlich bis nächstes Jahr!